Datenschutzerklärung für die Website

ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN

Diese Datenschutzrichtlinie für die Website dient nur zu Informationszwecken, was bedeutet, dass sie keine Verpflichtungen für die Empfänger von Website-Diensten begründet. Die Datenschutzrichtlinie enthält in erster Linie Regeln für die Verarbeitung personenbezogener Daten durch den Administrator auf der Website, einschließlich der Gründe, Zwecke und des Umfangs der Verarbeitung personenbezogener Daten und der Rechte der betroffenen Personen, sowie Informationen über die Verwendung von Cookies und Analysetools auf der Website.

Der Verwalter der über die Website gesammelten personenbezogenen Daten ist ELEKTRYK SPÓŁKA Z OGRANICZONĄ ODPOWIEDZIALNOŚCIĄ mit Sitz in Kalisz (Sitz und Lieferadresse: ul. Dobrzecka 72, 62-800 Kalisz), eingetragen im Unternehmerregister des Landesgerichtsregisters unter der KRS-Nummer 0000330524; das Registergericht, bei dem die Unterlagen der Gesellschaft aufbewahrt werden: Bezirksgericht Poznań - Nowe Miasto und Wilda in Poznań, IX. Wirtschaftsabteilung des Landesgerichtsregisters; Stammkapital von: 5.000 PLN; NIP: 6182100494, REGON: 301071560 und E-Mail-Adresse: elektryk@elektryk.net.pl, Kontakttelefonnummer: 62 500 10 35 - nachstehend "Verwalter" genannt, der gleichzeitig Eigentümer der Website ist.

Kontaktinformationen des Datenschutzbeauftragten: iod@elektryk.net.pl.

Die Verarbeitung personenbezogener Daten auf der Website durch den Administrator erfolgt in Übereinstimmung mit den geltenden Rechtsvorschriften, insbesondere der Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016. zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten, zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Richtlinie 95/46/EG (Datenschutz-Grundverordnung) - im Folgenden als "RODO" oder "RODO-Verordnung" bezeichnet. Offizieller Text der RODO-Verordnung: http://eur-lex.europa.eu/legal-content/PL/TXT/?uri=CELEX%3A32016R0679

Die Nutzung der Website ist freiwillig. Ebenso ist die Bereitstellung personenbezogener Daten durch den Kunden bei der Nutzung der Website bis auf zwei Ausnahmen freiwillig: (1) Abschluss von Verträgen mit dem Verwalter: Das Fehlen von Angaben in den Fällen und im Umfang, die für den Abschluss und die Erfüllung eines Kaufvertrags oder eines Vertrags über die Erbringung einer elektronischen Dienstleistung mit dem Verwalter erforderlich sind, führt zur Unmöglichkeit des Abschlusses des genannten Vertrags. Die Bereitstellung personenbezogener Daten ist in diesem Fall eine vertragliche Verpflichtung, und wenn die betroffene Person den betreffenden Vertrag mit dem für die Verarbeitung Verantwortlichen abschließen möchte, ist sie verpflichtet, die erforderlichen Daten bereitzustellen. Der Umfang der für den Vertragsabschluss erforderlichen Daten wird jeweils vom Verwalter angegeben; (2) die gesetzlichen Verpflichtungen des Verwalters: Die Bereitstellung personenbezogener Daten ist eine gesetzliche Verpflichtung, die sich aus allgemein geltenden Gesetzen ergibt, die den Verwalter zur Verarbeitung personenbezogener Daten verpflichten (z. B. Verarbeitung von Daten für steuerliche oder buchhalterische Zwecke), und die Nichtbereitstellung dieser Daten hindert den Verwalter daran, diese Verpflichtungen zu erfüllen.

Der für die Verarbeitung Verantwortliche trägt besondere Sorge für den Schutz der Interessen der Personen, deren personenbezogene Daten er verarbeitet, und ist insbesondere dafür verantwortlich, dass die von ihm erhobenen Daten korrekt sind: (1) rechtmäßig verarbeitet werden; (2) für festgelegte, rechtmäßige Zwecke erhoben und nicht einer mit diesen Zwecken unvereinbaren Weiterverarbeitung unterzogen werden; (3) sachlich richtig und den Zwecken, für die sie verarbeitet werden, angemessen sind; (4) nicht länger, als es für die Erreichung des Zwecks der Verarbeitung erforderlich ist, in einer Form aufbewahrt werden, die die Identifizierung der betroffenen Personen ermöglicht, und (5) so verarbeitet werden, dass eine angemessene Sicherheit der personenbezogenen Daten, einschließlich des Schutzes vor unbefugter oder unrechtmäßiger Verarbeitung und vor zufälligem Verlust, zufälliger Zerstörung oder zufälliger Beschädigung, durch geeignete technische oder organisatorische Maßnahmen gewährleistet ist.

Der für die Verarbeitung Verantwortliche hat unter Berücksichtigung der Art, des Umfangs, der Umstände und der Zwecke der Verarbeitung sowie des Risikos einer unterschiedlich wahrscheinlichen und schwerwiegenden Verletzung der Rechte und Freiheiten natürlicher Personen geeignete technische und organisatorische Maßnahmen zu treffen, um sicherzustellen, dass die Verarbeitung im Einklang mit dieser Verordnung erfolgt, und um dies nachweisen zu können. Diese Maßnahmen werden bei Bedarf überprüft und aktualisiert. Der Verwalter wendet technische Maßnahmen an, um zu verhindern, dass Unbefugte personenbezogene Daten, die auf elektronischem Wege übermittelt werden, erlangen oder verändern können.

Alle Wörter, Ausdrücke und Akronyme, die in dieser Datenschutzrichtlinie erscheinen und mit einem Großbuchstaben beginnen (z. B. Website, elektronischer Dienst), sind in ihrer hierin dargelegten Bedeutung zu verstehen.

GRÜNDE FÜR DIE VERARBEITUNG

Der für die Verarbeitung Verantwortliche ist berechtigt, personenbezogene Daten zu verarbeiten, wenn und soweit eine oder mehrere der folgenden Bedingungen erfüllt sind: (1) die betroffene Person hat in die Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten für einen oder mehrere festgelegte Zwecke eingewilligt; (2) die Verarbeitung ist für die Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, oder für Maßnahmen erforderlich, die auf Antrag der betroffenen Person vor Abschluss eines Vertrags getroffen werden; (3) die Verarbeitung ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich, die dem für die Verarbeitung Verantwortlichen obliegt; oder (4) die Verarbeitung ist zur Wahrung der berechtigten Interessen des für die Verarbeitung Verantwortlichen oder eines Dritten erforderlich, sofern nicht die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, überwiegen, insbesondere wenn es sich bei der betroffenen Person um ein Kind handelt.

Die Verarbeitung personenbezogener Daten durch den für die Verarbeitung Verantwortlichen erfordert in jedem Fall das Vorliegen mindestens eines der oben genannten Gründe. Die spezifischen Gründe für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten der Website-Besucher durch den Administrator werden im nächsten Abschnitt der Datenschutzrichtlinie - unter Bezugnahme auf den jeweiligen Zweck der Verarbeitung personenbezogener Daten durch den Administrator - angegeben.

ZWECK, GRUNDLAGE UND DAUER DER DATENVERARBEITUNG AUF DER WEBSITE

In jedem Fall ergeben sich der Zweck, die Grundlage, der Umfang und die Empfänger der von der für die Verarbeitung Verantwortlichen verarbeiteten personenbezogenen Daten aus den Aktivitäten des jeweiligen Dienstleistungsempfängers auf der Website.

Der Administrator kann personenbezogene Daten auf der Website für die folgenden Zwecke, aus den folgenden Gründen, für die folgenden Zeiträume und in dem folgenden Umfang verarbeiten:

Zweck der DatenverarbeitungRechtsgrundlage für die Datenverarbeitung Dauer der Datenspeicherung
Erfüllung eines Vertrags über die Erbringung einer elektronischen Dienstleistung oder Ergreifen von Maßnahmen auf Antrag der betroffenen Person vor Abschluss eines VertragsArtikel 6 Absatz 1. 1 Buchstabe b der RODO-Verordnung (Erfüllung eines Vertrags) - die Verarbeitung ist für die Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, oder für Maßnahmen erforderlich, die auf Antrag der betroffenen Person vor Abschluss eines Vertrags getroffen werdenDie Daten werden so lange gespeichert, wie es für die Erfüllung, die Beendigung oder das Erlöschen des geschlossenen Vertrags erforderlich ist.
DirektmarketingArtikel 6 Absatz 1. 1 Buchstabe f der RODO-Verordnung (berechtigtes Interesse des Verwalters) - die Verarbeitung ist zur Wahrung der berechtigten Interessen des Verwalters erforderlich, die darin bestehen, die Interessen und das gute Image des Verwalters zu wahren und Produkte oder Dienstleistungen zu verkaufenDie Daten werden für die Dauer des Bestehens des von der verantwortlichen Stelle verfolgten berechtigten Interesses gespeichert, längstens jedoch für die Dauer der Verjährung von Ansprüchen gegen die betroffene Person im Zusammenhang mit der Geschäftstätigkeit der verantwortlichen Stelle. Die Verjährungsfrist richtet sich nach dem Gesetz, insbesondere nach dem Bürgerlichen Gesetzbuch (die grundsätzliche Verjährungsfrist beträgt bei unternehmerischen Ansprüchen drei Jahre und bei einem Kaufvertrag zwei Jahre). Der für die Verarbeitung Verantwortliche darf die Daten nicht zu Zwecken des Direktmarketings verarbeiten, wenn die betroffene Person einen wirksamen Einspruch dagegen erhebt.
MarketingArtikel 6 Absatz 1. 1(a) der RODO-Verordnung (Einwilligung) - die betroffene Person hat in die Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten zu Marketingzwecken durch den für die Verarbeitung Verantwortlichen eingewilligtDie Daten werden so lange gespeichert, bis die betroffene Person ihre Zustimmung zur weiteren Verarbeitung zu diesem Zweck widerruft.
Feststellung, Geltendmachung oder Abwehr von Ansprüchen, die der Verwalter geltend machen kann oder die gegen den Verwalter geltend gemacht werden könnenArtikel 6 Absatz 1. 1 Buchstabe f der RODO-Verordnung - die Verarbeitung ist für Zwecke erforderlich, die sich aus den berechtigten Interessen des Verwalters ergeben, d. h. für die Feststellung, Geltendmachung oder Verteidigung von Ansprüchen, die der Verwalter geltend machen kann oder die gegen den Verwalter geltend gemacht werden könnenDie Daten werden für die Dauer des Bestehens des von der verantwortlichen Stelle verfolgten berechtigten Interesses gespeichert, längstens jedoch für die Dauer der Verjährung von Ansprüchen gegen die betroffene Person im Zusammenhang mit der Geschäftstätigkeit der verantwortlichen Stelle. Die Verjährungsfrist richtet sich nach dem Gesetz, insbesondere nach dem Bürgerlichen Gesetzbuch (die grundsätzliche Verjährungsfrist für geschäftsbezogene Ansprüche beträgt drei Jahre).
Nutzung der Website und Gewährleistung ihres ordnungsgemäßen BetriebsArtikel 6 Absatz 1. 1 Buchstabe f der RODO-Verordnung (berechtigtes Interesse des Verwalters) - die Verarbeitung ist zur Wahrung der berechtigten Interessen des Verwalters erforderlich, die im Betrieb und der Pflege der Website bestehenDie Daten werden für die Dauer des Bestehens des von der verantwortlichen Stelle verfolgten berechtigten Interesses gespeichert, längstens jedoch für die Dauer der Verjährung von Ansprüchen der verantwortlichen Stelle gegenüber der betroffenen Person im Zusammenhang mit der Geschäftstätigkeit der verantwortlichen Stelle. Die Verjährungsfrist richtet sich nach dem Gesetz, insbesondere nach dem Bürgerlichen Gesetzbuch (die grundsätzliche Verjährungsfrist für geschäftsbezogene Ansprüche beträgt drei Jahre).
Führung von Statistiken und Analyse des Website-Verkehrs[PK6]Artikel 6 Absatz 1. 1 Buchstabe f der RODO-Verordnung (berechtigtes Interesse des Verwalters) - die Verarbeitung ist zur Wahrung der berechtigten Interessen des Verwalters erforderlich, die darin bestehen, Statistiken zu erstellen und den Datenverkehr auf der Website zu analysieren, um das Funktionieren der Website zu verbessernDie Daten werden für die Dauer des Bestehens des von der verantwortlichen Stelle verfolgten berechtigten Interesses gespeichert, längstens jedoch für die Dauer der Verjährung von Ansprüchen der verantwortlichen Stelle gegenüber der betroffenen Person im Zusammenhang mit der Geschäftstätigkeit der verantwortlichen Stelle. Die Verjährungsfrist richtet sich nach dem Gesetz, insbesondere nach dem Bürgerlichen Gesetzbuch (die grundsätzliche Verjährungsfrist für geschäftsbezogene Ansprüche beträgt drei Jahre).[PK7]

EMPFÄNGER VON DATEN AUF DER WEBSITE

Für das ordnungsgemäße Funktionieren der Website ist es erforderlich, dass der Administrator die Dienste Dritter (z. B. eines Softwareanbieters) in Anspruch nimmt. Der für die Verarbeitung Verantwortliche setzt nur solche Auftragsverarbeiter ein, die hinreichende Garantien dafür bieten, dass geeignete technische und organisatorische Maßnahmen getroffen werden, damit die Verarbeitung den Anforderungen der RODO-Verordnung entspricht und die Rechte der betroffenen Personen geschützt werden.

Die Übermittlung von Daten durch den für die Verarbeitung Verantwortlichen erfolgt nicht in jedem Fall und nicht an alle in der Datenschutzerklärung angegebenen Empfänger oder Kategorien von Empfängern - der für die Verarbeitung Verantwortliche übermittelt Daten nur dann, wenn dies für die Erfüllung des gegebenen Zwecks der Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich ist, und nur in dem für die Erfüllung dieses Zwecks erforderlichen Umfang.

Die personenbezogenen Daten von Empfängern des Webseitendienstes können an die folgenden Empfänger oder Kategorien von Empfängern weitergegeben werden:

  • Dienstleister, die dem Verwalter technische, informationstechnische und organisatorische Lösungen zur Verfügung stellen, die es dem Verwalter ermöglichen, seine Geschäftstätigkeit auszuüben, einschließlich der Website und der über sie erbrachten elektronischen Dienstleistungen (insbesondere Anbieter von Computersoftware für den Betrieb der Website, E-Mail- und Hosting-Anbieter sowie Anbieter von Software für die Unternehmensführung und die technische Unterstützung des Verwalters) - der Verwalter stellt die gesammelten personenbezogenen Daten des Kunden dem gewählten Anbieter, der in seinem Namen handelt, nur in dem Fall und in dem Umfang zur Verfügung, der für die Erfüllung des gegebenen Zwecks der Datenverarbeitung in Übereinstimmung mit dieser Datenschutzrichtlinie erforderlich ist.
  • Auf der Website platzierte Social Plug-ins, Skripte und andere ähnliche Tools, die es dem Browser des Website-Besuchers ermöglichen, Inhalte von den Anbietern dieser Plug-ins abzurufen (z. B. Anmeldung mit den Login-Daten eines sozialen Netzwerks) und zu diesem Zweck die personenbezogenen Daten des Besuchers an diese Anbieter zu übermitteln, einschließlich:
    • Irland Ltd. - Der Administrator verwendet die sozialen Plug-ins von Facebook auf der Website (z. B. die Schaltfläche "Gefällt mir", "Teilen") und erfasst daher die personenbezogenen Daten des Kunden, der die Website nutzt, und teilt diese mit Facebook Ireland Ltd. (4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2 Irland) in dem Umfang und in Übereinstimmung mit der hier abrufbaren Datenschutzrichtlinie: https://www.facebook.com/about/privacy/ (diese Daten umfassen Informationen über Ihre Aktivitäten auf der Website - einschließlich Informationen über Ihr Gerät, besuchte Websites, getätigte Käufe, angezeigte Werbung und wie Sie die Dienste nutzen - unabhängig davon, ob Sie ein Facebook-Konto haben und bei Facebook angemeldet sind oder nicht).

RECHTE DER BETROFFENEN PERSON

Recht auf Auskunft, Berichtigung, Einschränkung, Löschung oder Übertragbarkeit - Die betroffene Person hat das Recht, von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen Auskunft über ihre personenbezogenen Daten, deren Berichtigung, Löschung ("Recht auf Vergessenwerden") oder Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, sowie das Recht, der Verarbeitung zu widersprechen und das Recht auf Datenübertragbarkeit. Die besonderen Bedingungen für die Ausübung der oben genannten Rechte sind in Art. 15-21 der RODO-Verordnung.

Recht auf jederzeitigen Widerruf der Einwilligung - die Person, deren Daten von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen auf der Grundlage der erteilten Einwilligung verarbeitet werden (gemäß Art. 6 Absatz 1 Buchstabe a oder Art. 9 Abs. 2 Buchstabe a der RODO-Verordnung), so hat er das Recht, seine Einwilligung jederzeit zu widerrufen, ohne dass die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung vor deren Widerruf erfolgten Verarbeitung berührt wird.

Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde - Die Person, deren Daten von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen verarbeitet werden, hat das Recht, eine Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde in der Art und Weise einzureichen, die in den Bestimmungen der RODO-Verordnung und des polnischen Rechts, insbesondere des Gesetzes über den Schutz personenbezogener Daten, festgelegt ist. Die Aufsichtsbehörde in Polen ist der Präsident des Amtes für den Schutz personenbezogener Daten.

Recht auf Widerspruch - Die betroffene Person hat das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 Lit. (e) (öffentliches Interesse oder Aufgaben) oder (f) (berechtigtes Interesse des für die Verarbeitung Verantwortlichen), einschließlich des auf diese Bestimmungen gestützten Profilings. In diesem Fall darf der für die Verarbeitung Verantwortliche diese personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die die Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder Gründe, die der Feststellung, Ausübung oder Verteidigung von Ansprüchen dienen.

Das Recht auf Einspruch gegen die Direktwerbung - Werden personenbezogene Daten zum Zwecke der Direktwerbung verarbeitet, so hat die betroffene Person das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.

Um die in diesem Abschnitt der Datenschutzerklärung genannten Rechte auszuüben, kann der Verwalter kontaktiert werden, indem eine entsprechende Nachricht schriftlich oder per E-Mail an die zu Beginn der Datenschutzerklärung angegebene Adresse des Verwalters geschickt wird oder indem das auf der Website verfügbare Kontaktformular verwendet wird.

WEBSITE-COOKIES UND ANALYTIK

Cookies sind kleine Textdateien, die von einem Server gesendet und auf der Seite des Website-Besuchers gespeichert werden (z. B. auf der Festplatte eines Computers, Laptops oder der Speicherkarte eines Smartphones - je nachdem, welches Gerät der Besucher unserer Website verwendet). Ausführliche Informationen über Cookies sowie die Geschichte ihrer Entstehung finden Sie unter anderem unter hier: https://pl.wikipedia.org/wiki/HTTP_cookie.

Die Cookies, die von der Website gesendet werden können, lassen sich nach den folgenden Kriterien in verschiedene Typen unterteilen:

Durch ihren Anbieter: eigene (von der Website des Verwalters erstellte) und solche, die Dritten gehören (außer dem Verwalter)nach der Dauer ihrer Speicherung auf dem Gerät der Person, die die Website besucht: Sitzungsdateien (gespeichert bis zur Abmeldung von der Website oder bis zum Ausschalten des Internetbrowsers) und permanente Dateien (gespeichert für einen bestimmten Zeitraum, der durch die Parameter jeder Datei definiert ist, oder bis sie manuell gelöscht werden)Im Hinblick auf den Zweck ihrer Verwendungnotwendig (damit die Website ordnungsgemäß funktioniert), funktional/präferenziell (damit die Website auf die Präferenzen des Besuchers zugeschnitten werden kann), analytisch und leistungsbezogen (um Informationen über die Nutzung der Website zu sammeln), Marketing, Werbung und soziale Medien (um Informationen über den Besucher der Website zu sammeln, damit dem Besucher personalisierte Werbung angezeigt werden kann, und für andere Marketingaktivitäten, auch auf von der Website getrennten Websites, z. B. in sozialen Netzwerken).

Der Administrator kann die in den Cookies enthaltenen Daten bei der Nutzung der Website für die folgenden spezifischen Zwecke verarbeiten:

Zweck der Verwendung von Cookies auf der Website des Administrators
Speicherung von Daten aus ausgefüllten Formularen, Umfragen oder Anmeldedaten für die Website (essentielle und/oder funktionale/präferenzielle Cookies)
um den Inhalt der Website an die individuellen Präferenzen des Kunden anzupassen (z. B. in Bezug auf Farben, Schriftgröße, Seitenlayout) und um die Nutzung der Website zu optimieren (Funktions-/Präferenz-Cookies)
anonyme Statistiken über die Nutzung der Website zu führen (statistische Cookies)
Remarketing, d. h. die Untersuchung der Verhaltensmerkmale der Besucher der Website durch eine anonyme Analyse ihrer Handlungen (z. B. wiederholte Besuche bestimmter Seiten, Schlüsselwörter usw.), um ein Profil von ihnen zu erstellen und ihnen auf ihre voraussichtlichen Interessen zugeschnittene Werbung zukommen zu lassen, auch wenn sie andere Websites im Werbenetzwerk von Google Ireland Ltd. besuchen. und Facebook Ireland Ltd. (Cookies für Marketing, Werbung und soziale Medien)
Benutzer als auf der Website eingeloggt zu identifizieren und anzuzeigen, dass sie eingeloggt sind (wesentliche Cookies)

Es ist möglich, in den gängigsten Webbrowsern zu überprüfen, welche Cookies (einschließlich der Dauer der Cookies und ihres Anbieters) derzeit von der Website wie folgt gesendet werden:

Im Chrome-Browser:
(1) Klicken Sie in der Adressleiste auf das Vorhängeschloss-Symbol auf der linken Seite, (2) gehen Sie auf die Registerkarte "Cookies".
Im Firefox-Browser:
(1) Klicken Sie in der Adressleiste auf das Schildsymbol auf der linken Seite, (2) gehen Sie auf die Registerkarte "Erlaubt" oder "Blockiert", (3) klicken Sie auf das Kästchen "Website-übergreifende Tracking-Cookies", "Social-Media-Tracking-Elemente" oder "Inhalte mit Tracking-Elementen".
Im Internet Explorer:
(1) Klicken Sie auf das Menü "Extras", (2) gehen Sie auf die Registerkarte "Internetoptionen", (3) gehen Sie auf die Registerkarte "Allgemein", (4) gehen Sie auf die Registerkarte "Einstellungen", (5) klicken Sie auf das Feld "Dateien anzeigen".
Im Opera-Browser:
(1) Klicken Sie in der Adressleiste auf das Vorhängeschloss-Symbol auf der linken Seite, (2) gehen Sie auf die Registerkarte "Cookies".
im Safari-Browser:
(1) Klicken Sie auf das Menü "Einstellungen", (2) gehen Sie auf die Registerkarte "Datenschutz", (3) klicken Sie auf das Kästchen "Standortdaten verwalten".
Unabhängig vom Browser können Sie die Tools verwenden, die z. B. unter folgender Adresse verfügbar sind: https://www.cookiemetrix.com/ oder: https://www.cookie-checker.com/

Die meisten auf dem Markt befindlichen Webbrowser akzeptieren standardmäßig die Speicherung von Cookies. Jeder hat die Möglichkeit, die Bedingungen für die Verwendung von Cookies durch seine eigenen Browsereinstellungen zu bestimmen. So können Sie z.B. die Speicherung von Cookies teilweise (z.B. vorübergehend) einschränken oder ganz deaktivieren - im letzteren Fall kann dies jedoch bestimmte Funktionalitäten der Website beeinträchtigen.

Für Ihre Zustimmung zur Verwendung von Cookies durch unsere Website sind Ihre Browsereinstellungen in Bezug auf Cookies relevant - gemäß den Vorschriften kann eine solche Zustimmung auch über Ihre Browsereinstellungen erteilt werden. Ausführliche Informationen darüber, wie Sie Ihre Cookie-Einstellungen ändern und wie Sie sie in den gängigsten Webbrowsern selbst löschen können, finden Sie im Hilfebereich Ihres Browsers und auf den folgenden Seiten (klicken Sie einfach auf den entsprechenden Link):

Der Verwalter kann auf der Website die Dienste Google Analytics und Universal Analytics von Google Ireland Limited (Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland) nutzen. Diese Dienste helfen dem Administrator, Statistiken zu führen und den Verkehr auf der Website zu analysieren. Die gesammelten Daten werden im Rahmen der oben genannten Dienstleistungen verarbeitet, um Statistiken zu erstellen, die der Verwaltung der Website und der Analyse des Website-Verkehrs dienen. Diese Daten sind aggregiert. Bei der Nutzung der oben genannten Dienste auf der Website sammelt der Administrator Daten wie die Quelle und das Medium, über das die Besucher auf die Website gelangen, und ihr Verhalten auf der Website, Informationen über die Geräte und Browser, mit denen sie die Website besuchen, IP und Domain, geografische Daten sowie demografische Daten (Alter, Geschlecht) und Interessen.[PK13]

Sie können die Übermittlung von Informationen über Ihre Aktivitäten auf der Website an Google Analytics auf einfache Weise blockieren, indem Sie z. B. ein von Google Ireland Ltd. bereitgestelltes Browser-Add-on installieren. hier erhältlich: https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=pl.

Der Administrator kann auf der Website das Facebook-Pixel oder den von Facebook Ireland Limited (4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland) bereitgestellten Business-Service verwenden. Dieser Dienst hilft dem Administrator, die Wirksamkeit der Werbung zu messen und herauszufinden, welche Aktionen die Besucher auf der Website durchführen, und diesen Besuchern maßgeschneiderte Werbung anzuzeigen. Ausführliche Informationen über die Funktionsweise des Facebook-Pixels finden Sie unter der folgenden Webadresse: https://www.facebook.com/business/help/742478679120153?helpref=page_content. [PK14]

Sie können den Betrieb von Pixel oder Business Facebook über die Anzeigeneinstellungen in Ihrem Facebook.com-Konto verwalten: https://www.facebook.com/ads/preferences/?entry_product=ad_settings_screen.

linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram